Brückenwind e.V.

Brückenwind

  • Wir sind eine Gruppe von Ehrenamtlichen, die genug von Voluntourism, der Vermischung von Urlaubsreise und Freiwilligendienst, haben und eine sinnvolle Alternative bieten möchten. Dafür haben wir im April 2017 Brückenwind gegründet.
  • Wir bieten Projekte an, in denen explizit vorbereitete Freiwillige wirklich gebraucht werden und durch unsere Zusammenarbeit nachhaltige Strukturen geschaffen werden.
  • Darüber hinaus möchten wir auch ein Bewusstsein in unserer Gesellschaft schaffen, indem wir das Prinzip der Freiwilligenarbeit kritisch angehen und über Tendenzen wie Voluntourism und deren Folgen aufklären.
  • Unser Ansatz ist alternative, nachhaltige Zusammenarbeit auf Augenhöhe!
28/09/2019
Statistik eines überfüllten Camps auf Lesbos

Griechenland: Die aktuelle besorgniserregende Situation der Geflüchteten

Wir fühlen uns verpflichtet euch aus Griechenland zu berichten, da die Medien kaum darüber sprechen. Es ist ein Thema, das seit 2015 nie aufgehört hat, ein solches zu sein, und das jetzt mehr denn je unserer Aufmerksamkeit bedarf
09/09/2019
Radio Q hat uns eingeladen, einen Beitrag zum Thema “Voluntourismus”, der Kombination aus Urlaubsreise und Freiwilligenarbeit, zu halten. Das Ergebnis könnt ihr euch hier anhören 🎧

Brückenwind bei Radio Q

Radio Q hat uns eingeladen, einen Beitrag zum Thema “Voluntourismus”, der Kombination aus Urlaubsreise und Freiwilligenarbeit, zu halten. Das Ergebnis könnt ihr euch hier anhören 🎧
31/05/2019
Brückenwind Wochenende

Brückenwind Jubiläum

An unserem 2 jährigen Jubiläum haben wir ein Wochenende genutzt, um unsere bisherige Arbeit zu reflektieren und unsere zukünftige zu optimieren.

Projekte

InterEuropean Human Aid Association (IHA)

Der 2015 von freiwilligen Helfer*innen im Kontext der europäischen “Flüchtlingskrise” gegründete gemeinnützige Verein hilft flüchtenden Menschen aus allen Ländern dieser Welt. Dabei umfasst sein Tätigkeitsfeld die Sammlung und den Transport von Sachspenden, den Aufbau von Infrastruktur in Flüchtlingscamps, die Verteilung von Hilfsgütern, soziale Aktivitäten, Bildungsangebote und vieles mehr.

Anfangs noch an verschiedenen Orten auf der Balkanroute aktiv, liegt der Fokus von IHA seit letztem Jahr auf Nordgriechenland. Dort sind sie seither ständig mit 10-20 HelferInnen präsent und übernehmen verschiedenste Aufgaben. Da ihr Ziel ist, flexibel zu sein, um sich an Veränderungen der Situation anzupassen, kann es sein, dass sich der Fokus ihrer Arbeit immer mal wieder verändert.

Mehr Erfahren

Mitmachen

Du möchtest deine Energie dort einsetzen wo sie sinnvoll genutzt wird?
Dir liegt viel an Zusammenarbeit auf Augenhöhe? Du findest es richtig, dich kritisch mit Entwicklungszusammenarbeit und humanitärer Hilfe auseinanderzusetzen?

Dann melde dich bei Brückenwind, du bist bei uns genau richtig.

Wir wünschen uns von dir,

  • dass du deiner tagtäglichen Verantwortung bewusst und gerecht wirst.
  • dass du andere Ziele hast als deinen Lebenslauf aufzuwerten oder Abenteuer zu erleben.
  • dass du dich an die Gegebenheiten vor Ort anpasst.
  • einen respektvollen und fairen Umgang mit deinen Mitmenschen.

Uns liegt viel daran, dass du vor, nach und während der Freiwilligenarbeit stets gut betreut bist. Deshalb empfangen wir dich gerne bald zu unserem Vorbereitungsseminar, sind während deiner Freiwilligenarbeit jederzeit erreichbar und freuen uns nach deiner Rückkehr, deine Zeit zu besprechen und einzuordnen.

Du engagierst dich in Projekten die wir als nachhaltig und sinnvoll betrachten, uns sehr am Herzen liegen und die einige von uns schon selbst vor Ort besucht haben. Außerdem arbeitest du zusammen mit Menschen die in den letzten Jahren schon einiges erreicht haben und denen wir voll und ganz vertrauen.

Erfahrungsberichte

Ihr wollt persönliche Einblicke in unsere Projekte? Wollt wissen was euch erwartet? Und ihr wollt dabei auf Erfahrungen von anderen zurückgreifen?
Genau dafür haben unsere ehemaligen Freiwilligen diese wunderbaren Texte geschrieben!
Für die hier veröffentlichten Blogeinträge übernimmt Brückenwind e.V. keine Verantwortung. Die Inhalte spiegeln die persönlichen Erfahrungen und Eindrücke der jeweiligen Autor*innen wieder.